Gruppenregeln

Die folgenden Regeln sollen bei Fahrten in der Gruppe sicherstellen, dass wir als eine Einheit Reisen und die Gruppe in einer sicheren Weise organisiert ist. Deshalb sollten diese Regeln von allen Teilnehmern strikt eingehalten werden. Vor der Abfahrt gibt es jeweils eine kurze Tourbesprechung, mit Informationen für die Tour und die bevorstehende Fahrtstrecke.


1. Jeder erscheint pünktlich zu den abgesprochenen Zeiten am Treffpunkt. Es wäre nicht fair den anderen Teilnehmern gegenüber, die rechtzeitig erschienen sind.

2. Bei längeren Touren werden Treffpunkte festgelegt, an denen man sich wieder trifft, falls man die Gruppe einmal verliert. Jeder hat die Telefonnummer vom Reiseleiter/Tourguide.

3. Die Gruppe wird vom Tourguide angeführt. Hinter dem Tourguide reihen sich die Fahrer mit weniger Erfahrung oder weniger PS ein, dort fahren Sie am sichersten und ohne Stress. Der Tourguide bestimmt die Reihenfolge, die während der ganzen Fahrt beibehalten wird.


4. Der Sicherheitsabstand zum Vordermann ist unbedingt einzuhalten. Auf geraden Strecken wird grundsätzlich versetzt gefahren, z.B. der Tourguide fährt links in der Spur, sein Hintermann rechts in der Spur, der Dritte wieder links u.s.w. (im Zickzackmuster). Das hat den Vorteil dass die Gruppe nicht auseinander gezogen wird und falls jemand hart Bremsen muss, kann die Lücke ausgenutzt werden.


5. In Kurven zieht sich die Gruppe auseinander und jeder fährt seine Linie, danach wird der Versatz wieder hergestellt.


6. Bei Ampeln und Kreuzungen wird nebeneinander angehalten, damit möglichst alle Teilnehmer bei Grün über die Kreuzung kommen. Danach wird der Versatz (links/rechts) wieder hergestellt.


7. Innerhalb der Gruppe wird grundsätzlich nicht überholt (außer in Notsituationen). Damit ist auch die Orientierung an Vorder- und Hintermann gewährleistet.

8. Jeder Fahrer achtet auf seinen Hintermann. Wenn er diesen aus den Augen verliert ist sofort rechts zu blinken und das Tempo zu reduzieren, das ganze setzt sich nach vorne fort und der Tourguide weiß innerhalb kürzester Zeit dass hinten jemand Probleme hat.

9. Wenn Sie unvorhergesehen halten müssen, suchen Sie eine Haltebucht, Parkplatz, Bushaltestelle, Einfahrt oder ähnliches um sich selbst und andere nicht zu gefährden.

10. Das Überholen von Fahrzeugen auf Landstraßen und Autobahnen erfolgt Fahrzeug um Fahrzeug nach eigenem ermessen. Auf Landstraßen macht der Tourguide den Anfang nach Einschätzung der Lage, des Verkehrsaufkommens und der Streckenführung. Sollte sich jemand nicht trauen zu überholen, so hat der Rest der Gruppe darauf Rücksicht zu nehmen. Auf Autobahnen entscheidet ausschließlich der Tourguide wann überholt wird. Er setzt den Blinker und gibt damit das Signal für alle anderen die Spur zu wechseln. Dabei hat im Vorfeld bereits das letzte Fahrzeug die Spur für den Rest der Gruppe blockiert (erst dann kann unter Beachtung des nachfolgenden Verkehrs in der Regel gefahrlos die Spur gewechselt werden).

11. Wenn Sie zwischendurch oder vor Ende der Tour tanken müssen, stellen Sie sicher, dass der Tourguide vor dem Losfahren Bescheid weiß. Grundsätzlich gilt: Abends wird gemeinsam getankt, damit morgens nicht gleich ein Tankstopp eingelegt werden muss!

12. Während der Tagestouren ist Alkohol für uns absolut Tabu, sonst gefährden Sie sich und die Gruppe, Nichtbefolgung kann zum Ausschluss von der Reise führen.

13. Beim Fahren in der Gruppe fallen wir weit mehr auf als Einzelfahrer. Die Durchschnittsgeschwindigkeiten sind aber niedriger als bei Einzelfahrern, da wir immer auf den langsamsten in der Gruppe Rücksicht nehmen.